Plasma und autogenes Schneiden

Wir bieten professionelle Dienstleistungen mit hoher Qualität und Präzision beim Schneiden. Die Plasmamaterialtrennung ist sauber und es sind keine Ablagerungen und Grate erforderlich.

Parameter des Plasmas und des autogenen Brennens

  • Maximale Stillageabmessungen: 2000 × 6000 mm
  • Maximales Gewicht der Standfläche: 3500 kg
  • Festigkeit des gebrannten Materials: Plasma - Eisen - 30 mm, Acetylen - Eisen - 200 mm

Das Schneiden erfolgt durch Schmelzen des Materials bei hohen Temperaturen oder durch Brennen, wobei ein elektrischer Lichtbogen zwischen dem Plasmabrenner und dem geschnittenen Material erzeugt wird.

Der Elektronenstrom dringt in das Schneidgas ein und bildet ionisierte Gase und Plasma, die wiederum das Schneidgut verbrennen können. Es kann ein Gemisch aus Sauerstoff, Luft, Wasserstoff und Argon sein. Eine geeignete Kombination von Gasen beeinflusst die Brennqualität, hängt jedoch immer vom Material ab.

Wirbelgas schützt und fördert die Schnittqualität. Einfach ausgedrückt trennt es das Plasma (Schneidgas mit Strom) von der Umgebung und ermöglicht so eine bessere Kontrolle des Plasmabogens. Es kann ein Gemisch aus Sauerstoff und Stickstoff sein.

Suprarex SXE-P 300

Suprarex SXE-P 300 Plasma und autogenes Schneiden

Antriebe über Zahnstangen, Servosteuerung und Portalachssteuerung sorgen für exzellente Maschinendynamik und optimale Schnittqualität. Konstruktionsstähle und rostfreie Stähle werden somit mit einer höheren Geschwindigkeit geschnitten. Die schwedische Firma ESAB hat ein einzigartiges System entwickelt, um die genaue Brennerhöhe über der Ladefläche aufrechtzuerhalten, was Sie schätzen werden, wenn Sie eine hervorragende Schnittqualität über den gesamten Bereich der Materialstärken betrachten.

TORO TECH s.r.o. ičo: 27990044, dič: CZ27990044, Die Firma ist im Shop registriert. Register geführt vom Landgericht Pilsen, Abschnitt c, Beilage 20345.

2015-2019 © COPYRIGHT TORO TECH S.R.O., CREATED BY DREAMIT COMPANY